Die kreisfreien Städte in Thüringen

Das kleine Bundesland Thüringen hat sechs Städte, die als kreisfrei bezeichnet werden und damit keinem Landkreis angehören. Das sind die Landeshauptstadt Erfurt sowie Jena, Gera, Suhl, Eisenach und Weimar. Sie sind die größten Städte des Bundeslandes und Mittelpunkt der Wirtschaft.

Erfurt

Die Landeshauptstadt ist die größte Stadt Thüringens, mit 214.000 Einwohnern aber eher klein im Bundesvergleich. Hier sitzen die Landesregierung und wichtige Institutionen, aber auch das Bundesarbeitsgericht. Die Firma Bosch produziert hier Solaranlagen, die in die ganze Welt exportiert werden und IBM hat in Erfurt seine Zentrale für den Kundendienst sitzen.

Jena

Die Stadt war schon zu DDR-Zeiten ein Industriestandort. Hier haben noch immer die Zeisswerke ihren Sitz, die international bekannt für hochwertige optische Instrumente sind. Auch die Jenoptik ist weltweit tätig. Neben der Industrie hat sich die Bildung in Jena einen Namen gemacht: Es gibt viele Netzwerke und Institute.

Eisenach

Die Stadt ist vor allem durch die Wartburg bekannt geworden, in der Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt hat. Außerdem fand hier das Wartburgfest statt, ein wichtiges Ereignis im Vormärz und in der Revolution von 1848. Und der Komponist Johann Sebastian Bach wurde hier geboren. Es ist Standort von Opel und anderen Unternehmen der Automobilindustrie, wie der Firma Bosch.

Gera, Suhl und Weimar

Weimar ist wohl die bekannteste der drei kleineren Städte, wegen seiner kulturellen Bedeutung in der Weimarer Klassik. Es war Kulturhauptstadt Europas und zieht tausende Touristen an, unter anderem zu Kulturveranstaltungen wie der Bachbiennale. Weimar hat einige wichtige Wirtschaftsunternehmen anziehen können.

Gera ist ein klassisches Mittelzentrum mit wichtigen Funktionen wie Bildung und Justiz. Wirtschaftlich ist es eher von regionaler Bedeutung.

Suhl ist durch seinen Wintersport und entsprechende Vereine bekannt geworden. Hier war einst das Werk des Auto- und Fahrradherstellers Simson. Bis heute ist Simson der größte deutsche Zweiradhersteller, auch wenn die meisten Modelle noch zu Zeiten der DDR verkauft wurden.